Talentis XII - Mitte

06.01.2020 - Lara Pohlmann - Talentis Mitte

 

Talentis Mitte zum Jahresabschluss im Superfly

 

Am 11.12.2019 ging es für die Talentis-Gruppe XII in das „Superfly“ in Bielefeld. Elf Schwimmer konnten sich hier noch einmal zum Jahresende ordentlich auspowern. Neben vielen Trampolinen wurden die steile Rutsche und auch das Trapez ausprobiert, sowie die Parcours gemeistert. Durch die unterschiedlichen Stationen hatten die Kinder sehr viel Spaß und hatten eine Abwechslung zum normalen Schwimmtraining. Dennoch wurde in die Schaumstoff-Sprunggrube mit einem Köpper gesprungen und anschließend darin getaucht. 

Nachdem die Mannschaft eineinhalb Stunden toben durfte, erfolgte die Siegerehrung des Trimester-Tests. Alle Kinder konnten sich über ein tolles Ergebnis freuen. Dieses Mal wurden sie in den Bereichen Ausdauer und Koordination, sowie in den Schwimmtechniken Brust, Kraul und Rücken getestet. Zum ersten Mal kamen zu den bekannten Koordinationsübungen auch „Wrigg“-Übungen dazu. Diese waren zum Beginn der Saison noch eine Herausforderung, die aber jedes Kind beim Test gemeistert hat. Zur Belohnung gab es für jeden einen Weihnachtsmann und die Urkunde vom Test.

06.01.2020 - Eileen Niemann - Talentis Mitte

 

Ein Rückblick auf zwei erfolgreiche Wettkämpfe in Sennestadt

 

Ende September und kurz darauf Ende Oktober 2019 war Talentis XII gleich zweimal im Sennestadtbad, um dort Wettkampferfahrung zu sammeln und die Trainingsfortschritte zu prüfen. Beide Wettkämpfe -  vom SchwimmTeam und den Wasserfreunden - lagen zeitlich leider ein wenig ungünstig direkt nach bzw. in den Ferien. Dies hat der durchschnittlichen Leistung jedoch gar nicht geschadet und die Zeiten konnten sogar in den knapp vier Wochen zwischen den Wettkämpfen nochmals gesteigert werden! Das hat die Trainerinnen sehr gefreut! 

Für den Quirkendörper meldeten wir die Schwimmer eine größere Bandbreite an Strecken, sodass jeder jede Lage und Streckenlänge absolvierte. Die Meldungen für den Herbstpokal richteten sich dann nach den Ergebnissen aus dem September. So konnten einige Leistungen bei dieser zweiten Chance nochmals gesteigert werden.

Besonders für die Kids war ihr erster Start auf 100 m Lagen. Hier sollte demonstriert werden, welche Fortschritte in der Delfin-Technik gemacht wurden. Herausfordernd waren außerdem die verschiedenen Wenden, die intensiv im Training durchgenommen wurden. Die durchaus kreativen Möglichkeiten, welche die Kids zwischendurch entwickelten, um von einer auf die andere Lage zu wenden, haben uns manchmal zum Schmunzeln gebracht. Manchmal brachten sie aber auch Kopfschmerzen und Verzweiflung. Auf beiden Wettkämpfen sollten sich die Lagen-Wenden jedoch weniger als Problem herausstellen. Problem war stattdessen die Kippwende und die anschließend korrekte Ausführung des Tauchzugs. Beim Herbstpokal gab es mehrere Disqualifikationen, die unnötig waren und auf Unkonzentriertheit und Aufregung zurückzuführen sind. 

Das erste Mal ging die Schwimmern Lyra auf der 200 m-Strecke in Freistil an den Start. Sie teilte sich ihr Rennen genau so ein, wie ihr die Trainer gesagt hatten, schwamm technisch sauber, zeigte schöne Rollwenden und sogar einen Schlusssprint. 

Insgesamt hat es uns gefreut, zu merken, dass die Kinder zusehends mehr Wettkampferfahrung sammeln. Sie konnten sich sehr gut in den Pausenzeiten ruhig beschäftigen, waren pünktlich zum Aufwärmen vor dem Start, merkten sich Startposition und wichtige Eckpunkte, die kurz vorher nochmal besprochen wurden. Außerdem wurden die Trainer nicht mehr alle zwei Minuten mit nervösen Fragen bombardiert. 

Die Medaillenausbeute war im Jahrgang 2011 aufgrund der kleineren Konkurrenz mal wieder besonders hoch. Aber auch Jahrgang 2010 schlug sich wacker gegen die Mitstreiter hauptsächlich aus den Bielefelder Vereinen. 

Es sollen kurz die besten Leistungen der Schwimmer hervorgehoben werden. 

Maja: 100F (1:49,7 min)

Pauline: 50B (56,0 sec)

Julia: 50R (52,2 sec)

Anton: 100F (1:35,2 min)

Isabell: 50B (57,7 sec)

Katharina: 100F (1:55,1 min)

Lydia: 50B (1:01,9 min)

Liljana: 50B (1:03,1 min)

Louisa: 50B (1:00,4 min)

Lyra: 200F (3:38,5 min)

Emilian: 50F (53,4 min)

Constantin: 100F (1:46,4 min)

In Zukunft sollen weitere Schwimmer an die lange Strecke herangeführt werden. Ein weiteres Ziel ist außerdem die 50 m-Schmetterling-Strecke, für die einige jedoch noch an ihrem Beinschlag und ihrer Kraft arbeiten müssen. Um die Konkurrenz mal ein bisschen auszuloten und die Luft auf größeren Wettkämpfen mit moderner Technik zu schnuppern, wird Talentis Mitte am 25./26.01. beim Arena Speed-Meet in Hannover starten. Wir sind gespannt, was bis dahin möglich ist und freuen uns auf ein aufregendes neues Trainings- und Wettkampfjahr.

30.06.2019 - Eileen Niemann - Talentis Mitte

 

Talentis Mitte das erste Mal auf der langen Bahn

 

Das war erst einmal eine Umstellung am Wochenende beim Sennepokal. Die nicht enden wollende lange Bahn, keine Wenden mehr auf der 50 m-Strecke, keine Orientierung an der Hallendecke und dann auch noch das kalte Wasser. Obwohl uns das bei den Temperaturen aber auch ganz recht war. Auf den Rückenstrecken machte sich diese Umstellung besonders bemerkbar, da wurde mal die Leine mitgenommen und ein bisschen Zickzack geschwommen. Die Zeiten konnten gehalten oder leicht verbessert werden. Isabell Kleiber (2010) verbesserte sich sogar um sechs Sekunden im Vergleich zu ihrer Zeit vom ersten Wettkampf in Beckum und fast allen Schwimmern ist es gelungen, auf 50 m Rücken die Minute zu knacken. Auf 50 m Brust gelang dies nur Anton Kirsch (2011), der in Senne seine ersten Wettkampferfahrungen sammelte, mit einer Zeit von 56,32 sec, gefolgt von Katharina Kranzmann (2011) mit 01:00,94 min. Auch auf 50 m Freistil steigerten sich alle Schwimmer, die am Samstag starteten, wobei Anton mit 40,66 sec eine großartige Zeit vorlegte, die seine Trainerinnen sehr begeisterte. Bei den Mädchen legte Maja Borgstedt (2011) mit einer 51,99 sec vor. Auch auf 100 m Freistil setzte Anton mit 1:34,26 min ein deutliches Zeichen, da er rund eine halbe Minute schneller durch das Wasser zischte als seine Konkurrenz. Des Weiteren ging am Sonntag der Jahrgang 2010 das erste Mal über 100 m Brust an den Start. Isabell und Lyra Okpara waren die Schnellsten. Das Training zahlte sich hier aus, die beiden haben die Technikanweisungen der Trainerinnen super umsetzen können. Leider konnte Jahrgang 2010 aufgrund der starken Konkurrenz keine Treppchen-Plätze belegen, Jahrgang 2011 ergatterte dafür gleich mehrmals Edelmetall: Anton (5 x Gold), Maja (2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze), Pauline Busch (1 x Silber) und Katharina (1 x Silber).

Insgesamt sind wir super zufrieden mit dem gelungenen, reibungslos abgelaufenen Wettkampf, der bei Traumbedingungen stattfinden konnte und Spaß auf Mehr gemacht hat. 


19.03.2019 - Eileen Niemann - Talentis Mitte

 

7 x Gold, 9 x Silber, 15 x Bronze – beim 43. Nachwuchsschwimmen in Beckum bewähren sich Talentis Mitte auf ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf

 

Am 17.03. starten 17 Schwimmerinnen und Schwimmer der Talentis-Gruppe XII auf ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf. Für die meisten Schwimmer der Jahrgänge 2010 und 2011 war es der erste „auswärts“-Wettkampf, sodass sie hauptsächlich ohne Meldezeiten an den Start gingen und die Trainer sich einen ersten Eindruck von den erbrachten Leistungen verschaffen mussten. 

Nicht nur die Schwimmer, sondern auch die Eltern konnten bei dem kinderfreundlichen Nachwuchsschwimmen des SV Undine Neubeckum erste Wettkampferfahrungen sammeln, auch wenn die Bedingungen in der kleinen, stickigen Schwimmhalle nicht optimal waren und der Beginn im Vorfeld aufgrund der vielen Meldungen auf ungemütliche 9:00 Uhr vorverlegt wurde. 

Im Hinblick auf die Begleitung der Kids waren die Trainer besonders gefragt. Alles war neu und aufregend und es wurden viele Fragen gestellt. Da jedoch alle Kinder (und Erwachsenen) konzentriert, motiviert und sehr gut vorbereitet waren, gestaltete sich der Ablauf reibungslos. Insbesondere durch sichere Starts und Wenden konnte sich die Gruppe abheben, technische Verbesserungen wurden unter anderem noch in der Brusttechnik angestrebt, hier gab es zwei Disqualifikationen. 

Auf den 50 m-Strecken lagen die Zeiten insgesamt eher nah beieinander, größere Unterschiede zeigten sich dann auf der 100 m-Freistilstrecke. Jahrgang 2011 gelang eine große Medaillenausbeute, insbesondere der Schwimmerin Maja (3x Gold), die erst im Oktober mit dem Training bei Talentis gestartet hat. Aber auch Pauline (2x Silber, 1x Bronze), Katharina (1x Silber, 2x Bronze) und Jonathan L. (1x Gold, 1x Silber, 2x Bronze) konnten Medaillen einsacken. Jahrgang 2010 musste sich schon gegen eine größere und stärkere Konkurrenz durchsetzen. Hier konnten Julia B. (1x Gld, 2x Silber), Jonathan F. (2x Silber, 2x Bronze), Lyra und Gustav (jeweils 2x Bronze), Angelina (1x Gold, 1x Bronze) und Constantin (1x Gold, 2x Bronze) Medaillenplätze erreichen. Insgesamt sind die Trainer mit den erbrachten Leistungen sehr zufrieden, sie spiegeln den allgemeinen Trainingszustand wider. Einige Ergebnisse haben positiv überrascht und zeigen, woran im weiteren Training angeknüpft werden kann.

20.01.2019 - Eileen Niemann - Talentis Mitte

 

Mit Schwarzlicht und 3D-Brillen in die Weihnachtspause

 

Die aktuell jüngste Talentis-Gruppe XII traf sich am 20.12.18 in der "Laserzone Bielefeld", um gemeinsam das erfolgreiche Trainingsjahr 2018 zu verabschieden. Bei der Gelegenheit konnten sich die 17 Schwimmerinnen und Schwimmer und ihre drei Trainerinnen auch nochmal „richtig“ und so ganz abseits des Schwimmbeckens kennenlernen, da nach den Sommerferien und durch eine Sichtung im September nochmals einige neue Kinder zur Gruppe dazugestoßen waren. 

Der laute und lustige Nachmittag begann mit Süßigkeiten und der Siegerehrung des 3. Trimester-Tests. Drei Schwimmern gelang es, fünf von fünf Haien zu ergattern. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Julias und Jonathan sowie an die ganze Gruppe, die tolle Ergebnisse in den Kategorien Ausdauer, Koordination, Kraul-, Rücken- und Delfinbeintechnik erreicht hat. Drei oder vier von fünf Haien haben alle geschafft. Zu berücksichtigen war außerdem, dass einige Kids erst seit ein paar Wochen Trainingserfahrung sammeln konnten. Dafür sind die Ergebnisse spitze!

Zur Belohnung gab es leckere Weihnachtstüten zum Naschen und ein Talentis T-Shirt mit Namen. 

Beim anschließenden Minigolf hatten alle Beteiligten viel Spaß und wir konnten noch einmal ganz neue Seiten und Talente an den Kids entdecken. Im nächsten Jahr wird die Gruppe dann das erste Mal gemeinsam auf einem Wettkampf starten und weiter zeigen können, wie toll sie sich verbessern. Außerdem wird die nächste Mannschaftsaktion noch aktiver, damit alle auch richtig ausgepowert sind.