Aktuelles aus den Talentis-Gruppen

Tom beim Kraulschwimmen (hinten)
Tom beim Kraulschwimmen (hinten)

10.02.2024 - Andreas Klein - Talentis Brackwede

 

Erfolgreicher Start für Talentis Brackwede ins neue Wettkampfjahr

 

Am vergangenen Samstag startete ein Großteil der Aktiven der Trainingsgruppe Aquawede beim gut besuchten Nachwuchsschwimmen in Herford im H2O. Mit Hannah Hübner, Lea Pönninghaus, Gabriel Feller und Tom Wauro schaffte es ein Quartett dank guter Leistungen aufs Podium. Die hauptsächlich von Antonia Kroß und Sila Cetin betreuten Aktiven hatten sich gut vorbereitet und die Krankheitswelle der Wintermonate überwunden. Es gab vor allem Verbesserungen im Bereich der Starts, Wenden und der Beinarbeit. Erfreulich war vor allem, dass das gesamte Team ohne Disqualifikation auskam.

Die erste Top-Leistung lieferte Hannah Hübner (9 Jahre) mit 0:54,6 min über die 50 m Brust. Sie gewann souverän dank guter Armarbeit und Koordination, im Bereich der Beinarbeit hat Sie noch Verbesserungspotential. Die beste Brusttechnik im Team zeigte wie gewohnt Lea Pönninghaus (10 Jahre) und holte mit 0:55,5 min Bronze. Gabriel Feller hatte ein spezielles Erlebnis: Er war komplett „im Tunnel“ und bekam nicht mit, dass sein Rennen wegen eines Frühstarts eines anderen Schwimmers abgebrochen wurde. Weder die Zuschauer, der Bremsversuch des Wenderichters noch die Fehlstartleine konnten ihn stoppen. So war er sehr überrascht, dass es im Ziel gleich noch einmal losging. Der Schiedsrichter blieb hart und gab keine nennenswerte Erholungspause. Im zweiten Versuch war er natürlich schon ausgepowert, holte aber trotzdem noch in 0:57,1 min Bronze. Im ersten Anlauf hätte es sicher zu Gold gereicht. Ärgerlich, aber der Lerneffekt stand im Vordergrund. Eine weitere gute Leistung zeigte Klara Schattenburg, vor allem dank ihres Starts und des darauffolgenden Tauchzuges. Das Duo Nele Franke/Franziska Görner (jeweils 11 Jahre) nahm eine wichtige Hürde: Sie lieferten das erste regelgerechte Rennen im Brustschwimmen.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem Rückschwimmen: Hannah Hübner gewann erneut Gold (0:54,7 min) und überzeugte vor allem durch die schwierige, aber korrekt ausgeführte Rollwende, die sie lange geübt hatte. Lena Bettker überzeugte ebenfalls mit guter Wasserlage. Gabriel ging mit Wut im Bauch an den Start und gewann in guten 0:55,8 min erneut eine Medaille (Silber). Leon Wagner (10 Jahre) war rechtzeitig zum Wettkampf wieder gesund geworden und überzeugte über 50 m Rücken durch gute Beinarbeit und daraus folgender guter Wasserlage. Zum Abschluss zeigte Tom Wauro (11 Jahre), dass sich hartnäckiges Training auszahlt. Im Rückenschwimmen zeigte er erstmals über beide Bahnen einen guten Beinschlag. Das zahlte sich in guten 0:47,6 min aus und wurde mit der Bronze-Medaille belohnt.

Zum Abschluss folgten die 50 m Freistil: Wieder gab es Medaillen, diesmal für das Trio Hannah, Gabriel und Tom. Alle überzeugten mit guter Beinarbeit und schönen Wenden. In den nächsten Wochen werden die Trainer versuchen, den Armzug zu verbessern, um weiter erfolgreich zu bleiben. Schöne Wenden zeigten auch Nele und Franziska. Tessa Meyer (11 Jahre) freute sich darüber, erstmals unter 1:00 min gekrault zu sein, die Trainer überzeugte Sie vor allem durch eine schöne Rollwende.