Aktuelles aus den Talentis-Gruppen

15.10.2017 - Tim Ostmeier - Talentis Heepen

 

Talentis Heepen erfolgreich bei den DMS-J

 

Das im Sommer neu formierte Team bestehend aus Talentis Heepen und dem Team Zukunft des STB aus dem Aquawede glänzte ebenfalls bei den Staffelmeisterschaften in Paderborn. In der Jugend D weiblich waren die Jahrgänge 2006 und 2007 für schnelle Rennen und starken Teamgeist gefragt. Direkt hinter den Nachwuchshochburgen aus Herford und Paderborn erzielten die beiden Dauerbrenner Lara Venecani und Antonia Kroß (jeweils fünf Starts) zusammen mit ihren Teamgefährtinnen Ella Nordwald, Sila Cetin, Liv Olderdißen und Leonie Haering einen sicheren 3. Platz auf OWL-Ebene. Für viele Mädchen war es der größte Erfolg überhaupt, sodass am Ende strahlende Gesichter zu sehen waren. Hervorzuheben sind u.a. die 100 m Freistil von Ella Nordwald (1:18 min) sowie die 100 m Brust von Antonia Kroß (1:39 min). Lara Venecani steuerte vor allem mit 1:31 min auf 100 m Rücken ihr vielseitiges Können bei. Sprint-Ass Sila Cetin schwamm die 50 m Delfin in tollen 39 Sekunden. Großen Respekt verdiente sich Newcomerin Leonie Haering (Jg. 2007) aus der Talentisgruppe Auquawde: Sie benötigte für 100 m Brust lediglich 1:42 Minuten. Liv Olderdißen verbesserste ihre Bestzeit auf 100 m Brust um 4 Sekunden auf 1:50 min. Die Trainer waren schließlich hochzufrieden mit teilweise unerwarteten Einzelleistungen, ebenso mit den sauberen und fehlerfreien Schwimmstilen der Mädchen.

Die E-Jugend vor dem Start: Onur Yazman, Liam Neumann, David Munteanu, Nicole Kirsch, Kira Sohrmann, Lena Krug und Jonah Schupp (von links)
Die E-Jugend vor dem Start: Onur Yazman, Liam Neumann, David Munteanu, Nicole Kirsch, Kira Sohrmann, Lena Krug und Jonah Schupp (von links)

15.10.2017 - Andreas Klein - Talentis Brackwede

 

Gelungene Premiere auf OWL-Ebene

 

Paderborn: Am vergangenen Wochenende starteten die ersten Aktiven der Trainingsgruppe Aquawede auf OWL-Ebene. Die Veranstaltung endete sehr erfolgreich, das Team schaffte es alle fünf geforderten Staffeln fehlerfrei und in guten Zeiten zu schwimmen. Mit dem erreichten OWL-Titel waren alle happy. Die Hürden für das Landesfinale in Wuppertal sind hoch und die nächsten Wochen werden zeigen, ob es für eine Qualifikation reicht.

Da die Aktiven im Ausbildungsplan derzeit sehr gut liegen, haben die Trainer beschlossen in diesem Jahr erstmalig eine E-Jugend (Jg. 2008/09) auf Bezirksebene zu melden. Für Kira Sohrmann, Lena Krug, Nicole Kirsch, David Munteanu, Jonah Schupp, Liam Neumann und Omur Yazman war es eine tolle Erfahrung, die auch viel Spaß machte. Neben den vier Schwimmarten mit allen Starts und Wenden waren diesmal vor allem auch Wechsel und Teamgeist gefragt. Die beste Leistung zeigte das Quartett Yazman, Sohrman, Krug und Munteanu gleich zu Beginn mit 2:40,0 min über 4x50 m Freistil. Alle zeigten, dass sie diese Lage derzeit am sichersten beherrschen und glänzten vor allem mit gutem Beinschlag und auch schon Ansätzen von Tauchphasen. Die darauffolgende Bruststaffel war auch kein Problem und zum Abschluss des ersten Tages wurde es in Form der Rückenstaffeln noch einmal spannend. Diese Staffel ist traditionell disqualifikationsverdächtig, aber auch hier schafften Schupp, Krug, Munteanu und Krug souverän eine gute Leistung in 3:21,5 min. Am Sonntag ging’s weiter mit der Schmetterlingsstaffel. Dies war die Wackelkomponente des Wettkampfes, da alle Aktiven bisher nur wenige Trainingseinheiten hatten, diese komplexe Lage zu lernen. Da aber alle aus dem Quartett Neumann, Krug, Yazman und Munteanu über sich hinauswuchsen, gelang das Rennen sehr souverän und lässt für die Zukunft hoffen. Die abschließende Lagenstaffel war mit diesem Rückenwind kein Problem und stellte einen gelungen Abschluss dar. Hier schwammen alle ihre Lieblingslagen und das jeweils im Rahmen der Bestzeit: Sohrmann (Rücken in 0:46,5 min), Krug (Brust in 0:53,6 min), Yazman (Delphin in 0:54,25 min) und Munteanu (Kraul in 0:39,2 min) schlossen damit ein erfolgreiches Experiment ab.

Ein weiteres Highlight setze Leonie Haering, sie schwamm im Rahmen der D-Jugend tolle 100 m Brust in 1:42,7 min (siehe Bericht der Talentisgruppe Heepen).

Das Training geht dann ab nächster Woche wieder im Rahmen des Ausbildungsplanes - gefördert von der Stiftung der Sparkasse Bielefeld - weiter und das Trainerteam ist sicher, dass in Zukunft für die erfolgreichen Aktiven noch diverse Starts auf OWL-Ebene folgen werden.

Die erfolgreichen Aktiven nach der Staffel
Die erfolgreichen Aktiven nach der Staffel

15.10.2017 - Julia Voigt - Talentis Heepen

 

24-Stunden-Schwimmen in Steinhagen 

 

Ein paar hochmotivierte Schwimmerinnen und Schwimmer der Talentisgruppe Heepen haben mit großartiger Unterstützung von Elisabeth Laubenstein (2. Mannschaft STB), Jonas Prijic (DLRG) und dem Vater-Sohn-Doppel Martin und Jan Bergstresser das 24-Stunden-Schwimmen in Steinhagen erfolgreich absolviert. Die acht Personen starke Staffel startete um kurz nach 21 Uhr und alle gaben eine volle Stunde lang ihr Bestes. Den großartigen Anfang startete Janina Saak (06). Sie wurde dann nach den ersten schnellen 50 Metern von Martin Bergstresser (80) abgelöst. Ohne Training erreichte er die tolle Zeit von 44 Sekunden. Dann übernahm Elisabeth Laubenstein (05) und wurde von den jüngeren Schwimmern toll angefeuert. Ihr kleiner Bruder Sebastian Laubenstein (06) hatte sich vorgenommen, Vollgas zu geben und setzte das prima um. Chris Bergstresser (06) zeigte bei seinem ersten Start, was er bei Talentis gelernt hat und schwamm "um sein Leben". Nach perfektem Wechsel schwamm Lisanne Voigt (07) ihre ersten 50 Meter tadellos. Jonas Prijic (06) gab auf seiner Strecke ebenfalls sein Bestes. Den Abschluss der ersten Runde machte Lennard Löwen (07) und schlug nach toller Leistung an. Sofort folgte in gleicher Reihenfolge die nächste Runde, wovon noch neun folgten. Die letzten Bahnen absolvierte Elisabeth unter dem Jubel der übrigen Staffelmitglieder und legte einen tollen Schlusssprint hin, um auch die letzten Bahnen gewertet zu bekommen. Nach insgesamt 3700 geschwommenen Metern war die Staffel beendet, jedoch die Kids immer noch voller Energie und so schwammen sie fleißig weiter für Bronze (mindestens 550 m), Silber (mindestens 1550 m) oder sogar für Gold (mindestens 2550 m). Eine großartige Veranstaltung, die allen teilnehmenden Sportlern großen Spaß bereitet hat!

12.09.2017 - Webmaster - Talentis Allgemein

 

Wettkampfplan online

 

Der Wettkampfplan für die zweite Jahreshälfte ist online und kann links in der Spalte heruntergeladen werden.