Aktuelles aus den Talentis-Gruppen

Die glücklichen Kinder nach einem erfolgreichen Wettkampf
Die glücklichen Kinder nach einem erfolgreichen Wettkampf

22.06.2016 - Tim Ostmeier - Talentis Heepen

 

Wechselhaftes Waldbad Wetter  – Talentis X beim Sennepokal

 

Am vergangenen Wochenende stand für das Talentis X Team der letzte Wettkampf ihrer ersten Saison an. Normalerweise geht man nur bei sonnigem Wetter ins Freibad – die Aktiven der Trainer Terstesse, Marsollek und Bokermann (alle SV Heepen) haben gezeigt, dass auch bei Regen absolute Topleistungen im Schwimmsport erreicht werden können. Somit startete der Wettkampf leider mit einer gehörigen Portion Nass von Oben, hinzu kamen frierende Kinder (Jahrgänge 2006-2008) bei frischen Temperaturen. Dagegen half also nur schnelles Schwimmen.

Der jüngste Aktive, Lennerth Mäscher (2008), gewann eindrucksvoll seine Altersklasse im 50 m Brustschwimmen. Den Jahrgang 2007 dominierte in dieser Disziplin Lennard Löwen, welcher dann hochmotiviert auf der 100 m Bruststrecke zu Bronze geschwommen ist. Innerhalb der Jahrgänge komplettierte Jonathan Gebauer den Dreifachsieg von Talentis, der sich im Jahrgang 2006 die Goldmedaille umhängen ließ. Auf der doppelten Distanz schwamm er unter die 2-Minuten-Grenze (1:57 min) und war auch hier unschlagbar. Der Ausdauer-Spezialist rundete sein Erfolgswochenende mit einem 2. Platz auf der 100 m Rückendistanz ab. Vincent Breitenfeld sicherte sich mit einer feinen Zeit von 2:02 min auf den 100 m Brust die Silbermedaille. Chris Bergstresser (2006) verpasste in technisch einwandfreien Rennen jeweils knapp das Podest, zeigte auf den 50 m Brust und mit Platz 4 die beste Leistung. Die schönste Technik in den unterschiedlichsten Schwimmarten präsentierten die 2006er Schüler Jenke Holtmann, Patrick Korell und Sebastian Laubenstein. Die Trainerinnen waren begeistert, dass sich das erlernte Techniktraining der letzten Wochen ausgezahlt hat. Dem standen die 2007er Jan Minh Lau und Philipp Kaeller nichts nach. Kaeller demonstrierte mit vorbildlicher Wasserlage, wie man im Wasser auch ohne Kraft schnell unterwegs sein kann. Bei den Mädchen schwamm sich einmal mehr Ella Nordwald dank guten Wenden und Delfinbeine-Tauchphasen in den Vordergrund. Sie erzielte die schnellste Freistilzeit des Teams mit einer Zeit von 1:39 min auf den 100 m. Lisanne Voigt und Juliana Uwarow (beide 2007) verbesserten sich auf 50 m Rückenschwimmen enorm und schnupperten nah an den Podestplätzen. Janina Saak und Laura Wöstenfeld (2006) haben nun endgültig die Schwimmarten Rücken, Brust und Kraul erlernt und zeigten den Zuschauern am Beckenrand eine sehr schöne, kraftsparende Schwimmtechnik. Die jüngsten im Team Sasha Eichwald (2007) und Emilia Scholtz (2008) absolvierten mit neuem Selbstbewusstsein nun auch mehrere Schwimmarten, so dass beide einen aussichtsreichen Grundstein für die Zeit nach den Sommerferien gelegt haben. Für das komplette Team steht nun noch der dritte Techniktest an, welcher kurz vor den langen Ferien mit einem gemeinsamen Grillfest zelebriert werden soll.

 

Die erfolgreichen Trainer: Felix Kurzendörfer, Saskia Nieder, Boris Pieper, Kathrin Stockmann, Janina Kistenmacher und Karolin Pult
Die erfolgreichen Trainer: Felix Kurzendörfer, Saskia Nieder, Boris Pieper, Kathrin Stockmann, Janina Kistenmacher und Karolin Pult

20.06.2016 - Andreas Klein - Talentis Mitte / Brackwede

 

Talentis schickt starkes Team zu den OWL-Meisterschaften

 

Mit der Meldung am heutigen Tag ist klar: Die beiden Teams, die im Sommer das Ausbildungsende erreichen, können eine äußerst erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen. Mit über 25 Aktiven aus beiden Gruppen wurde eine extrem hohe Qualifikationsrate erreicht. Dazu fahren die Teams nicht nach Herford, um "nur" mitzuschwimmen, sondern auch um die ein oder andere Medaille zu gewinnen!

Talentis möchte sich hierfür speziell bei den sechs Trainern bedanken, die in den letzten vier Jahren die Arbeit am Beckenrand erbracht haben.

 

19.06.2016 - Webmaster - Talentis Allgemein

 

10 Jahre Talentis - und kein Ende in Sicht!

 

Vor 10 Jahren startete die erste Talentisgruppe in ihr vierjähriges Training. Mit dabei war Annika Günzel, die heute von einem Sieg zum nächsten schwimmt - auch dank Talentis!

Damit das auch in Zukunft möglich sein wird, unterstützt die Stiftung der Sparkasse auch im kommenden Jahr das vereinsübergreifende Projekt mit 25.000 €.

 

Im Anhang finden sich die Artikel aus dem Lokalsportteil der großen Bielefelder Zeitungen.

NW-Artikel
160615_10_Jahre_Talentis_NW_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 986.2 KB
WB-Artikel
160616_X_Talentis_WB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.1 KB
Trainerin Nicole Bruelheide stellt die Kids vor interessante Aufgaben
Trainerin Nicole Bruelheide stellt die Kids vor interessante Aufgaben

16.06.2016 - Andreas Klein - Talentis Allgemein

 

Erste erfolgreiche Sichtungen für die neue Trainingsgruppe im Aquawede

 

Bielefeld: In der vergangenen Woche wurden im Vereinstraining im Auqawede und während der öffentlichen Sichtung im Sennestadtbad insgesamt etwa dreißig motivierte Nachwuchsschwimmer von Talentis gesichtet. Das Programm umfasste einfache Grundvorraussetzungen wie Gleiten, Schraube, Rollen usw. Natürlich wurden aber auch die Standardschwimmarten Rücken-, Kraul- und Brustschwimmen abgefragt. Aktuell gibt es etwa zehn aussichtsreiche Kandidaten für die nach den Sommerferien geplante Trainingsgruppe.

Weitere Bewerbungen von Kindern der Jahrgänge 2007-2009 sind erwünscht, es wird noch bis zu den Sommerferien weiter gesichtet werden. Zwecks individueller Terminvereibarung bitte mit Andreas Klein (koordination@talentis.de oder am Wochenende beim Senne-Pokal) Kontakt aufnehmen.

Die fünf ehemaligen Talentis-Kinder
Die fünf ehemaligen Talentis-Kinder

12.06.2016 - Webmaster - Talentis Allgemein

 

Was wurde eigentlich aus...?

 

Wie viel bringt Talentis wirklich? Was wurde aus den ehemaligen Talentis-Kindern?

Genau diesen Fragen möchten wir in der nächsten Zeit nachkommen, denn viele der ehemaligen Aktiven von Talentis sind heute im Bielefelder Schwimmsport vorne mit dabei und treten an bei Landes- oder Deutschen Meisterschaften.

 

Den Anfang machen heute fünf Schwimmer des Schwimm-Teams: Katharina Storz, Pauline Wullenkord, Raphael Laubenstein, Janne Holtmann, Pia Kleinebekel (v.l.). Sie sind angetreten bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Dortmunder Südbad und waren dort erfolgreich!

 

In den kommenden Wochen werden in einer neuen Rubrik weitere "Ehemalige" vorgestellt.

19.04.2016 - Kathrin Stockmann - Talentis Mitte

 

Ein letztes Mal

 

100 Stunden Bad Driburg. 9,5 Stunden im Wasser. 15.620 m geschwommen. 1,5 Stunden Zirkeltraining.

Aufregung. Spannung. Spaß. Zimmer beziehen. Mittagessen. Jungs ärgern Mädchen. Mädchen ärgern Jungs. Lange Wege? Kurze Wege? So viel Berge! Schwimmen. Nasse Badesachen.  Freizeit. Äffchen. Abendessen. Spiele. Nachtruhe?!?!?

Aufstehen. Frühstück. Kakao. Schwimmen. Was ein Berg! Essen. Schwimmen. Kaputt. Pause. Skaterbahn. Bad Driburg. Eis. Sonne. Spielzeug. Postkarten. Schokolade. Abendessen. Baymax! Über'n-Flur-Geschleiche. Nachtruhe?!?

Aufstehen. Brötchen. Schwimmen. Rollen. Rollen. Rollen. Hoch den Berg! Essen. Schlafen. Freizeit. Schwimmen?? Nein! Zirkel! Klimmzug. Liegestütz. Klettern. Rutschen. Hüpfen. Springen. Frieren. Dobble. Kakerlakensalat. Trainer nerven. Abendessen. Gerenne? Geschleiche? Zeit für sich. Nachtruhe?

Aufstehen! Essen. Liegestütz. Schwimmen. Müssen wir? Technik. Trödeln. Mittag. Schon wieder schwimmen. Skaterbahn. Schlafen. Fußball. Abendessen. Müde. Heimweh. Schuhe anmalen. Trainer ärgern. Aufräumen. Kekse. Schlaf Anne. Überall Flaschen. Nachtruhe!

Aufstehen. Müde. Schlafen. Müsli. Zimmer räumen. Ein letztes Mal bergab. Umziehen. Halbe-Stunden-Staffel. So anstrengend! GESCHAFFT!! Brückenfangen. Ein letztes mal bergauf. 

Urkunden. Ab nach Hause!

Starttraining ...
Starttraining ...
... und ein Kilometer nach dem anderen
... und ein Kilometer nach dem anderen